Mittwoch, 27. März 2013

Neuseeland 27.3.2013 Fahrt nach Wellington

Heute war ein Fahrtag angesagt. Wir mussten die 450 km bis nach Wellington fahren. Dies bedeutete eine ca. 5-stündige Fahrt. Aber diese Fahrt war alles andere als langweilig. Da es keine wirklichen Autobahnen gibt, wie wir sie kennen, war diese Fahrt der reinste Genuss durch verschiedene Naturlandschaften und Gebiete. Wir passierten große blaue Seen, Gebirge, Nationalparks mit erloschenen Vulkanbergen und Steppen die wüstenähnliche Landstriche hervorbrachten. Einfach ein Genuss! Man hätte fast alle 10 Minuten anhalten können um Fotos zu schießen, aber das hätte den Zeitrahmen gesprengt. Wir stoppten in Taupo einem wunderschönen kleinen Städtchen am Taupo See. Ebenso stoppten wir am Waiotau, dem größten Geysir Neuseelands um diese heißen Quellen und Schwefelbäder zu bestaunen. Der Geruch war etwas gewöhnungsbedürftig aber brachte dem ganzen keinen Abbruch.
Wir beobachten wir der Geysir explodierte, ein einmaliges Naturschauspiel.
In Taupo nahmen wir dann unser Mittagessen zu uns und shoppten für die Daheimgebliebenen.
Weiter ging es dann in Richtung Süden, nach Wellington der Hauptstadt Neuseelands. Durch kleine Gebirgszüge und landwirtschaftlichen Ebenen erreichten wir gegen 2000 Uhr unser Ziel.
Viel wurde nicht mehr gemacht, da am nächsten Morgen frühes Aufstehen angesagt war - wir müssen die Fähre nach Picton bekommen - mehr dazu morgen.
Bis dahin Kia Ora aus Neuseeland.
Euer jörg scharff













1 Kommentar:

  1. Hallo Jörg, das liest sich wirklich gut :-) Schöne Ostertage aus Bitburg, Micha & Stefan

    AntwortenLöschen