Dienstag, 26. März 2013

Neuseeland Roturua 26.3.2013

Wieder ein wunderschöner Tag in Neuseeland. Das Wetter meint es wirklich gut mir uns und wir freuen uns über 22 Grad, blauer Himmel und Sonnenschein.
Heute war unser Ziel Roturua, nicht so weit zu fahren nur ca. 2 Stunden.
Wir starteten früh am morgen, nachdem noch einige kleine Unstimmigkeiten mit den Hotels in Auckland geklärt werden mussten.
Roturua ist das kulturelle und religiöse Zentrum der Maoris, den Ureinwohnern Neuseelands.
Ebenso ist Roturua bekannt wegen den fantastischen Geysiren und heißen Quellen, der wunderschönen Lage am See und selbstverständlich für die Maori Aufführungen, die man unbedingt besuchen muss.
Durch die Geysire und die Quellen kann es sein, dass ein Schwefelgeruch immer in der Luft hängt, je nachdem wie der Wind weht nimmt man diesen stärker oder auch weniger wahr.
Es ist aber nicht wirklich störend, man gewöhnt sich schnell daran.
Unser Plan war also gestrickt, nachdem wir die Touristinfo in Roturua besucht haben .
Wir hatten ein bisschen Zeit bis zur Aufführung und Show der Maoris, also entschieden wir uns für ein Special Vater /Tochter Ding und gingen White Water Rafting :-))
Für meine Tochter das erste Mal. Wir hatten unglaublich viel Spaß durch eine traumhafte Flusslandschaft und mit einem 7m Wasserfall, was sehr aufregend war puuuh :-)) (siehe Foto)
Der Einzige der aus dem Boot fiel, war natürlich ich.
Nach einer erlebnisreichen Fahrt, gespickt mit Adrenalin und tollen Bildern, fuhren wir zurück in die Stadt.
Abends hieß es dann Maori Show mit traditionellem Dinner. Wir begaben uns in ein sogenanntes Village, wo sehr liebevoll und mit viel Detail die damaligen Unterkünfte und das Dorfleben nachgebaut wurden.
Wir wurden herzlichst begrüßt und in das Dorf geführt.
Anschließend besuchten wir ein Waldstück mit wunderschönen alten, großen Bäumen. Man erklärte uns, warum und für was die Pflanzen früher benutzt wurden und für was sie gut waren.
Weiterhin besuchten wir eine kleine Quelle und sahen wie die Maoris traditionell mit ihrem Boot die weite Reise nach Neuseeland auf sich nahmen.
Später wurde uns dann eine Show geboten mit Tanz, Kämpfen und natürlich Erklärungen. Wir sahen den weltberühmten Haka (Kriegstanz), der auch von der Rugby Nationalmannschaft
"All Blacks" bei jedem Spiel verwendet wird. Ein beeindruckendes und respekteinflössendes
Schauspiel, muss man unbedingt gesehen haben - die Zunge ist ein sehr wichtiges Merkmal
bei den Maoris. Im Anschluss daran gab es ein Abendessen mit den Maoris,welches aus süßen Kartoffeln, Mais, Hühnchen und Lamm bestand - sehr lecker.
Es war eine tolle Show und wir waren überaus beeindruckt und gingen müde und zufrieden zu Bett. Morgen werden wir auf unserer Fahrt noch einen Geysir besuchen und uns nach Wellington begeben. Wieder ein wunderschöner Tag in Mittelerde!
Bis morgen Euer Jörg Scharff












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen