Dienstag, 20. August 2013

Etoscha Nationalpark Tag 2

Früh morgens hieß es Abfahrt in Richtung Norden.
Wir mussten heute ca" 500 km bis zum  Etoscha Nationalpark hinter uns bringen. Etoscha ist der 
größte Nationalpark Namibias, einer der größten ganz Afrikas und bekannt für seinen Wildreichtum.
Die Fahrt war ohne Probleme verlaufen, außer das wir uns kurz verfahren hatten und einen kurzen Umweg über Farmland machen mussten, dieser Umstand machte die Fahrt aber nur interessanter. 
Über Farmgelände sind wir schmale Pisten gefahren und mussten immer wieder anhalten um die Wildgatter zu öffnen und wieder zu schließen .
Gegen 1600 Uhr erreichten wir den Etoscha Nationalpark und begaben uns natürlich sofort auf Pirschfahrt  in den eigenen Jeeps.
Wir sahen Giraffen, Antilopen,Zebras und das absolute Highlit war ein Rudel Hyänen die einen 
Kudu gerade erlegt hatten. Harte Wirklichkeit und Natur aber sehr faszinierend.
Um 1745 Uhr war bereits Sonnenuntergang und wir mussten bis dahin in der Lodge sein.
Zufrieden und fasziniert begaben wir uns zu unserer Lodge direkt im Park, der Namutoni Lodge.
Ein altes deutsches Fort mit sehr schönen und komfortablen Zimmern. 
Abendessen im Freien und Besprechung für den nächsten Tag .
Zufrieden und müde begaben wir uns in unsere Zimmer, denn am nächsten Morgen hieß es um 0530 Uhr aufstehen, um die erste Pirschfahrt zu unternehmen und die wundervolle Tierwelt zu beobachten.



Bis morgen 
Euer 
Jörg scharff




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen