Donnerstag, 22. August 2013

Trans Caprivi Highway und Pirschfahrt per Boot auf dem Kwando Tag 5

Wieder ein wunderschöner Tag liegt hinter uns.
Morgens um starteten wir weiter in Richtung Osten auf den Trans Caprivi Highway.
Dieser Highway führt mitten durch den Bwabwata Nationalpark (ehemals Caprivi Nationalpark). 
Das außergewöhnliche an diesem Park sind die fehlenden Zäune rechts und links. Somit hat das Wild freie Bahn zu den Flüssen und Wasserstellen in Namibia und Botswana.
Wir hatten das Glück auch eine kleine Elefantenfamilie direkt an der Strasse zu sehen, die auf dem Weg nach Süden in Richtung Wasser war.
Ein kleiner Stop und weiter ging es zu unserer Lodge, der Namushasha River Lodge. Eine traumhafte Lodge, direkt am Kwando gelegen mit Blick über die Sümpfe. Auch hier war keine Mücke oder Moskito zu sehen. Nach Ankunft sahen wir von unserem Balkon der Bar und des Restaurants eine riesige Elefantenherde am anderen Ufer grasen und spielen. Was für ein Willkommensgruß!
Am Nachmittag starteten wir unsere Pirschfahrt per Boot. Eine traumhafte Fahrt.
Wir sahen die riesige Elefantenherde (mindestens 40 Stück) mit kleinen Babys und Jungtieren. 
Drei Hippos, Impala Antilopen und eine Vielzahl von wunderschönen Vögeln. Von der traumhaften Landschaft ganz zu schweigen. Zum Abschluss stoppten wir an Land und nahmen unseren Sundowner (Bier, softdrinks, Wasser) und kleine Snacks mit einem gewaltigen afrikanischen Sonnenuntergang ein.
Ein krönender Abschluss eines wunderschönen Tages.
Abends in der Lodge wieder bei sehr leckerem Essen und geselligem Beisammensein ließen wir die Eindrücke des Tages nochmals Revue passieren.
Farmers Midnight war auch heute Abend wieder präsent. 
Morgen geht's dann zum 4x4 fahren in den Mudumu Nationalpark, ein wunderschöner wildreicher Park.
Bis morgen, wir freuen uns bereits sehr ....

Euer Jörg Scharff 





















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen