Donnerstag, 19. September 2013

Tsumeb und Etoscha Park Tag 13

Heute reisten wir bereits früh um 0800 Uhr ab, da wir auch früh und zeitig im Etoscha Park ankommen wollten. 
Die Fahrt ging über Teerstrasse bis nach Tsumeb, eine alte Minenstadt der Deutschen, wo wir im Minenhotel auch einen kleinen Mittagsimbiss einnahmen.
Gegen 1430 Uhr  erreichten wir dann die Etoscha Pfanne. Zuerst bezogen wir die wunderschönen Zimmer in Namutoni, die alte Festung der schutztruppen ist als Lodge umgebaut und liegt mitten im Park. Der Vorteil der Lage ist die Möglichkeit länger im Park auf Tierbeobachtung gehen zu können. 
Eine halbe Stunde später saßen wir auch wieder in unseren Autos um auf Pirschfahrt zu gehen. 
Wir fuhren verschiedene Wasserstellen an und sahen Zebras, Giraffen, Gnus, Springböckchen , Impala 
und sogar eine Gruppe Elandantilopen. 
Fast gegen Schluss wurden wir dann gestoppt, weil eine Gruppe von 40 Elefanten über die Strasse marschierte , direkt vor unseren Autos - ein gigantisches Schauspiel. 
Pünktlich zum Sonnenuntergang erreichten wir unser Camp und nach einer lustigen Runde mit gutem Essen im Innenhof der alten Festung gingen wir zufrieden und müde zu Bett. 
Morgen heißt es schließlich früh aufstehen und ab auf die Pirsch. 
Bis morgen Euer Jörg Scharff 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen