Donnerstag, 30. Juli 2015

Namibia Familienreise Tag 3 soussusvlei

Heute war ein spannender Tag durch und durch. 
Bereits früh morgens um 04.30 Uhr hieß es Abfahrt in Richtung Soussusvlei zum Ballon fahren. 
9 Personen von uns wollten sich dieses einmalige Erlebnis nicht entgehen lassen. 
Pünktlich angekommen wurden die Familien abgeholt und zu den Ballonen gebracht. 
Mit dem Sonnenaufgang startete der Ballon über die Dünen der Namib Wüste. 
Ein traumhaftes Gefühl in aller Stille vor sich hinzugleiten. 
Fantastische Aussichten waren garantiert. Sie sahen sogar eine Herde Bergzebras beim grasen. 
Nach der Landung gab es dann ein wundervolles perfektes Frühstück mitten in der Wüste . Es hat wirklich an nichts gefehlt! 
Gegen 09.00 traf sich die gesamte Truppe dann wieder und es hieß rein ins Soussusvlei. 
Wir fuhren mit Fotostops zum Eingang der 4x4 Strecke . Hier gab es eine kurze Einweisung ins Allrad fahren, dann Luft aus den Reifen lassen und mit Spaß rein in den Tiefsand. 
Einer von uns blieb kurz stecken, den wir aber auch wieder ohne Probleme befreien konnten. 
Ansonsten sind alle ohne Vorkommnisse durchgekommen. 
Alle waren der Meinung das dies ungeheuer Spaß macht , besonders natürlich die Kinder , Jugendlichen und junge Erwachsene. 
O-Ton: wir lassen das Programm und fahren die 5km Allrad nun hin und her 😀
Am Vlei angekommen (nach ca. 5 km) suchten wir uns ein schattiges Plätzchen unter einem Kameldornbaum und bereiteten alles für das Picknick vor. Alle kletterten die Düne hoch, in dieser Zeit präparierte ich alles entsprechend damit die hungrigen Münder anschließend auch etwas zu essen hatten. 
Es gab leckere Würstchen vom Grill, Salat, Brot,Käse, Wurst, biltong, Kaffee und Kuchen etc.......
Nach dem Essen sind dann die Kinder, Jugendlichen und die jungen Erwachsenen wieder die Düne hinauf. Wunderschön wie alle zusammen in den Dünen gespielt haben, und jeder einen riesengroßen Spaß hatte. Die Erwachsenen gönnten sich in dieser Zeit eine leckere  Tasse Kaffee und aßen ein Stück Kuchen. 
Nach einem gemütlichen Nachmittag traten wir langsam die Heimreise an. 
Es hieß wieder durch Tiefsand, dieses Mal ohne irgendwelche Zwischenfälle. 
Wir stoppten an Düne 45 , die Kids und Jugendlichen machten sich wieder auf zur Spitze der Dünen und wir pumpten in der Zeit wieder  Luft in unsere Reifen. 
Zurück in unserem Guesthouse wurden wir wieder herzlich willkommen geheißen. 
Es gab wieder ein super leckeres Abendessen mit Oryx Braten , Kartoffeln und überbackenes 
Kürbisgemüse (sehr lecker) 
Das Guesthouse mit Ihren Besitzern ist einfach nur liebenswert. Kann ich nur empfehlen! 
Pünktlich vor Farmers Midnight 😀 waren alle in den Zimmern verschwunden.
Ein wundervoller eindrucksvoller Tag geht zu Ende. 
Bis morgen euer jörg scharff 
Danke ! 






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen