Samstag, 8. August 2015

Namibia mit Kinderaugen erleben " Africat und die Geparden " Tag 13

Wieder ein wundervolles Erlebnis. 
Morgens verließen wir das Camp in Richtung Africat.
Durch das Farmgelände suchten wir die Leoparden. Es gibt hier ein großes Gehege 6000 ha wo die Leoparden leben und jagen. Diese sind sehr sehr schwer zu finden, da sie nachtaktiv sind. Wir suchten mit allen Augen, hatten aber leider keinen Erfolg. Am Daycenter angekommen machten wir uns mit Ranger in das Gebiet der Geparden. Wir erfuhren sehr viel über die Arbeit von Africat und die Entstehung dieser Vereinigung für Geparden und Leoparden. Sie wurde gegründet um verletzte Geparden und/oder verwaiste Geparden Babys aufzuziehen und nach 4 Jahren wieder in der Wildnis , mit ihren natürlichen Gesetzen auszusetzen. Ebenso um die Jagd auf diese wunderschönen Tiere einzudämmen. Grandiose Einblicke ins diese wundervolle Arbeit.
Wir sahen 5 Geparden aus nächster Nähe und unser Ranger erklärte uns alles über diese Tiere. 
Danach ging es zur Klinik, wo verletzte Tiere entsprechend behandelt werden. Ebenso gibt es hier eine kleine Ausstellung mit der Erklärung und Erläuterung der Entstehung und der Arbeit. Mittlerweile werden auch viele Schulprojekte aus Namibia dort abgehalten, was sehr positiv ist. 
Die Kinder hörten gespannt dem Ranger zu und stellten sehr interessante Fragen. War ein vollkommen gelungener und wunderschöner Vormittag. Zurück am Center hatten wir noch unser Mittagessen und anschließend ging es weiter zu unseren nächsten Lodge. Der Kambaku Lodge, die wir um 1630 Uhr erreichten.
Ein sehr herzliches Willkommen in dieser kleinen persönlich geführten Lodge erwartete uns. 
Abends gab es ein sehr leckeres Abendessen unter dem Sternenhimmel Namibias. Wunderschöner Abschluss des Tages. 
Morgen gibt es verschiedene Aktivitäten und/oder einfach entspannen. 
Bis morgen euer jörg scharff 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen