Mittwoch, 5. August 2015

Namibia mit Kinderaugen erleben Tag 11 "Ombili Stiftung und Höhlenforschung"

Wieder einmal ein traumhafterTag in Afrika. 
Um 0900 Uhr starteten wir zur Ombili Stiftung. Eine Stiftung die sich um die Eingliederung von Buschleuten (San) kümmert. Für unsere Kids sicherlich eine einmalige Erfahrung, die auch alle etwas nachdenklich stimmte und nochmals zeigte wie gut es uns in Europa geht. Die Lebensfreude der Kinder in dieser Stiftung war ansteckend! So erlebten wir einen wundervollen Rundgang und tranken zum Schluss noch eine leckere Tasse Kaffee. Viele Vereinigungen aus Deutschland unterstützen dieses Projekt, welches nur von Spendengeldern abhängig ist. Weiter ging die Fahrt zur Gästefarm Ghaub, unser Tagesziel. Hier war ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm :  Die Höhlenforschung! 
Mit den Landcruisern machten wir uns auf den Weg zum Eingang der Höhle.
Hier wurden wir dann mit Helmen und Stirnlampen ausgestattet und los ging es mit Guide in die Höhle. Schon der Eingang war spektakulär und wir mussten all unsere Knochen sortieren um entsprechend hinein zu kommen. Dieses sortieren war in der Höhle noch mehrmals der Fall. Die Kids hatten natürlich einen Riesenspass. Die nächsten 2 Stunden waren dann durch klettern, klein machen, rutschen bestimmt. Ein traumhaftes Erlebnis für Groß und Klein !!!
Die Höhle bot uns fantastische Gesteinsformationen und der Kletter - und Rutschspass kam auf keinen Fall zu kurz. Die Klamotten waren danach natürlich nur noch für die Heisswäsche zu gebrauchen. 
Einfach gigantisch. Wieder am Tageslicht angekommen entspannten wir uns erst einmal bevor wir wieder die Autos bestiegen und zu unserer Lodge zurück kehrten. 
Abends hatten wir dann ein schönes Grillbuffet. Wieder herrlich und wunderschön zu erleben, wie die Kids unterschiedlichen Alters zusammen Spaß haben. Beim Essen war wieder freiwillig Kindertisch und Erwachsenen Tisch angesagt, und die Kids hatten dabei einen großen Spaß.
Morgen gehts zum geschichtsträchtigen Waterberg. Hier werden wir mit Ranger die einmalige Flora und Fauna erkunden. Freue mich schon darauf. Bis morgen euer jörg scharff 


























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen