Sonntag, 13. September 2015

Amish People in Pennsylvania

Es war wie eine Reise in die Vergangenheit. So haben sicherlich unsere Vorfahren vor 150 Jahren teilweise gelebt und gearbeitet.
Beachtlich wie diese Menschen in der heutigen Zeit von Smartphone und Co an ihrem Lebensstil festhalten, das hat mich sehr fasziniert und begeistert 
Und ihre Gemeinde hat sich seit den 60er Jahren verdreifacht!!!
Es gibt keine Stromzufuhr von außen, da diese als Verbindung zur Außenwelt gesehen wird. Es gibt keine Autos, keine Smartphones, kein Fernseher etc. 
Die Jugendlichen dürfen mit 16 Jahren in die Welt um sich solange auszuprobieren, und dann eine Entscheidung für oder gegen Amish zu treffen. Nur etwa jeder siebte entscheidet sich dann gegen das Leben in der Amish Gemeinschaft. Alle anderen kehren zurück und fügen sich in die Familien mit ihren Regeln ein. Der Streifzug dauert solange wie er dauert !!! 
Wenn man die Hauptstraße verlässt, die aussieht wie jede andere amerikanische Kleinstadt Straße, verwandelt sich die Landschaft in wundervolle kleine Hügel mit Feldern und Wäldern(ähnlich der Eifel).
Große alte Höfe säumen die Straße und eine traumhafte Ruhe liegt über den Tälern. Ab und an sieht man eine Amish Familie in ihren Kutschen und Pferden. Auf den Feldern wird mit Mulis gearbeitet, die vor Wagen und/oder Pflug gespannt sind. Alles wird noch per Hand erarbeitet, dennoch gehört das Farmland der Amish zu den produktivsten Landwirtschaften in ganz USA. Einfach nur faszinierend! Stress und Hektik ist diesen Menschen fern.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen