Dienstag, 13. Oktober 2015

Namibia mit Kinderaugen Tag 10 - Etoscha Nationalpark -

Früh morgens hiess es aufstehen, denn wir wollten die Löwen finden. 
Ich machte mich vorher schlau, wo diese den Tag zuvor gesichtet wurden. Pünktlich  zum Sonnenaufgang standen wir am Gate und waren mit die Ersten im Park.
Wir fuhren zu den Wasserlöchern wo die Löwen das letzte Mal gesehen wurden. 
Leider hatten wir aber keinen Erfolg. Der Park war auch wie leer gefegt, wo wir gestern noch Herden von Tieren sahen, war heute fast nichts da. Ab und an Zebras, Gnus und Antilopen aber die Wasserlöcher waren ziemlich leer. Wir suchten die Löwen an verschiedenen Wasserlöchern, hatten aber leider keinen Erfolg. Es ist halt kein Zoo, sondern freie Wildbahn und die Jungs bleiben da wo sie möchten :-) 
Gegen Mittag fuhren wir zurück zu unserer Lodge und legten eine Mittagspause ein, die hauptsächlich für den Pool genutzt wurde. In der Mittagshitze macht es wenig Sinn, denn die Tiere suchen sich auch den Schatten.
Gegen 1600 Uhr machten wir uns dann wieder in den Park mit voller Zuversicht Löwen  zu finden.
Leider haben sie sich dieses Mal nicht gezeigt. Aber dafür hatten wir am letzten Wasserloch noch wunderschöne Begegnungen mit Eland Antilopen, Nashorn, Elefanten, Zebras, Hyänen und Baby-Hyänen die höchstens ein paar Wochen alt waren. Mit wunderschönem Sonnenuntergang verliessen wir den Park. Am Abend hatten wir dann ein herrliches Barbeque, auch Braii genannt. 
Morgen geht es auf die Guestfarm Ghaub, eine ehemalige Missionsstation und hier werden wir die Höhle erforschen. Freue mich schon sehr. Bis morgen Euer Jörg Scharff 













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen