Dienstag, 1. März 2016

Namibia Hautnah Filmdreh Tag 11 Elephant Camp im Mount Etjo Gebiet

Morgens gegen 0900 Uhr machten wir uns auf den Weg zu unserer leider letzten Übernachtung.
Ich wollte früh da sein, denn diese Lodge hatten wir exklusiv für uns und ich weiss es ist einfach traumhaft dort. Kleines Haus , ganz liebevoll von Brigitte geführt mit hervorragender Küche und nur 6 Zimmer. Man parkt die Autos in der Hauptlodge und wird dann mit den Pirschfahrzeugen zur Elephant Camp gebracht. Diese Fahrt dauert ca. 30 Minuten und bietet automatisch wieder wunderschöne Tierbeobachtungen. Wir sahen sogar eine Eule mit gerade gefangener Beute!
Oben angekommen, waren alle restlos begeistert. 
Wir tranken einen leckeren Kaffee und Brigitte hatte einen kleinen Snack vorbereitet.
Nachmittags machten wir uns dann auf die Pirsch und suchten die Elefanten. Wir sahen unglaublich viele Giraffen und Breitmaul Nashörner, sowie Strausse, Blessbock, Wasserbock und Nilpferde (Hippos). 
Leider fing es an zu regnen, was der Landschaft aber keinen Abbruch brachte, Im Gegenteil.
Nass aber fröhlich kamen wir wieder in unserer Lodge an. Es wurden noch die Letzten O-Töne gedreht und dann ging es auch schon zum Abendessen.
Brigitte hatte wiedermal wunderbar in der Lapa eingedeckt. Wir saßen dort wie in einem Kriegsrat und genossen ein unglaublich leckeres Mahl mit den entsprechenden Weinen.
Ein fantastischer Abschluss für diese wunderbare Reise, natürlich mit entsprechendem Lagerfeuer :-)
Bis tief in die Nacht wurde dann noch heiss diskutiert in der Hauptsache über Kindererziehung und politische Themen - war hochspannend. 
Morgen geht die Fahrt leider zurück zum Flughafen.
Bis morgen Euer Jörg   Scharff 




















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen