Dienstag, 1. März 2016

Namibia Hautnah Filmdreh Tag 9 Otjikondo Schulprojekt und Etoscha

Morgens gegen 0900 Uhr verliessen wir unsere wunderschöne Lodge und machten uns auf den Weg nach Otjikondo zum Schulprojekt von Gilly und Rainer. Es hatte nachts geregnet und wir sahen blühende Akazienbüsche und Wiesen, einfach wunderschön wie die Natur ihr eigenes Bild malt.
2 Stunden später erreichten wie Otjikondo. 
Gilly war in Urlaub und genoss Ihren 70. Geburtstag. Rainer empfang uns sehr herzlich. Natürlich war die Kamera am Start und er schoss direkt mit ein paar Witzen raus. Wahnsinn wie fit dieser Mann ist, gerade vor ein paar Tagen 84 geworden. 
Wir hatten eine wunderschöne Besichtigung, durften in die Klassenräume hinein, die Kinder sangen uns Lieder was alle sehr rührte. 
Zum Abschluss saßen wir dann noch gemeinsam mit Rainer in seinem Wohnzimmer zusammen und er erzählte uns Geschichten, die das Leben schrieb. Hochinteressant und sehr spannend, hätte man den ganzen Tag zuhören können. 
Wir machten ein kleines schnelles Picknick und begaben uns dann auf den Weg in die Etoscha Pfanne. 
Dort angekommen erledigten wir die Formalitäten und nahmen unsere Schlüssel in Empfang. Es war mittlerweile 1700 Uhr und um 1915 schliesst das Tor. Wir beschlossen also direkt noch auf die Pirsch zu fahren, was wir dann auch taten. 
Unterwegs sahen wir ein Nashorn, dank Kerstin. Zebras, Giraffen, Springböcke, Löffelhunde, Erdwölfe und vieles mehr. Es war einfach wunderschön. Die Krönung war eine Gruppe Zebras, die sich am Wasserloch wie in einem Film aufstellte und dort trank. 
Mit einem wunderschönen Sonnenuntergang machten wir uns auf den Rückweg in unser Camp. Pünktlich um 1915 Uhr erreichten wir das Tor und bezogen unsere Zimmer, die direkt am Wasserloch gelegen waren. 
Nach dem Abendessen machten wir uns dann mit einer Flasche Wein am Wasserloch gemütlich und beobachteten einen kleinen Revierkampf unter Nashörnern. Ein Toller Abschlusss für diesen wunderschönen Tag. Zufrieden und müde gingen wir dann gegen 2300 Uhr in unsere ZImmer. 
Morgen heisst es bereits ab 0700 Uhr auf zur Pirsch. Freue mich schon sehr darauf, und beginn gespannt was wir alles sehen werden. 
Bis morgen Euer Jörg Scharff 


















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen